SpiraliK Kinesiologie – Ein Konzept der KomplementärTherapie
SpiraliK – Wo Körper und Geist sich begegnen
SpiraliK – Wo Geist & Körper sich begegnen
SpiraliK Kinesiologie – Bessere Aussichten dank tieferer Einsichten
SpiraliK – Balancieren geht über Studieren
SpiraliK – Bewusstseinsentwicklung
SpiraliK Kinesiologie – Die geistige Dimension von Nachhaltigkeit
SpiraliK – Licht für deine Ohren
SpiraliK – Klang für deine Augen
SpiraliK Centrum – Bewegung im Goldenen Schnitt
SpiraliK – Wo Schönheit von innen kommt
SpiraliK – Befreie deine Energie
SpiraliK – Differenzierte Integration
SpiraliK – Integrale Differenzierung
SpiraliK – Leben im Goldenen Schnitt
SpiraliK – Multipolare Lösungsprozesse
SpiraliK – Wo Stacheln zu Blüten werden
SpiraliK – Widerstand als Ressource
SpiraliK – Mangel als Ressource
SpiraliK – Inneres Wachstum
SpiraliK – Geheimnisse des Lebens
SpiraliK – Im Licht des Schattens
SpiraliK – Dein natürlicher Booster
SpiraliK Kinesiologie – Gesellschaft als lernender Organismus
SpiraliK – Die Welle des Lebens surfen

Blog – Neues und Vertiefendes rund um SpiraliK

Der Ansatz der SpiraliK eröffnet neue Perspektiven auf essenzielle persönliche und gesellschaftliche Lebensthemen weit über das Thema Gesundheit hinaus. In meinem Blog finden Sie immer wieder Artikel, in denen die Sicht der SpiraliK eingebracht und Lösungsansätze für komplexe Lebensfragen diskutiert werden. Falls Sie über solche Einträge und andere Informationen rund um die SpiraliK auf dem Laufenden bleiben möchten, melden Sie sich für den Newsletter an. Gerne nehme ich auch Fragen oder Anregungen zu neuen Themen entgegen, ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenloser Vortrag

In Kooperation mit dem IAK Freiburg biete ich am Mittwochabend, den 4.9.2024 einen Online-Vortrag mit einer Einführung in die SpiraliK an. Für alle Interessierten eine gute Gelegenheit, sich aus erster Hand fundiert zu informieren und Fragen zu stellen. Für deine Teilnahme bitte hier anmelden >>>

Tag & Nacht-Beziehung

Tag & Nacht erscheinen uns als die vielleicht augenscheinlichsten Polaritäten in unserem alltäglichen Erleben. Dies widerspiegelt sich auch in einer energetischen Sichtweise, wird doch die Nacht dem Yin (Dunkelheit) und der Tag dem Yang (Licht) zugeordnet. Zu-sammen bilden sie als Beziehungssystem ...

SpiraliK Selbstanwendung

Unter dem Titel «SpiraliK – Quintessenz und Selbstanwendung» steht in diesem Beitrag ein neuer Artikel zum Herunterladen bereit. Er vermittelt die wesentlichsten Elemente der SpiraliK und bietet eine Anleitung, wie man das Prozedere auf vereinfachte Art bei sich selber anwenden kann. Viel Erfolg! 🐞☀️🌟

Batzen und Weggli

Im Volksmund heisst es, man kann nicht den Batzen und das Weggli haben. Trotzdem streben wir genau nach diesem Prinzip: Mit möglichst wenig Aufwand ein Optimum an Ertrag zu erzielen, also für möglichst wenig Batzen ein möglichst grosses Weggli zu bekommen. Wir können dies als Hinweis ...

Neu: Vertiefungstage

SpiraliK Vertiefungstage sind thematisch auf den Inhalt eines der 5 Module ausgerichtet und finden jeweils an einem Samstag im SpiraliK Centrum Allschwil statt. Sie richten sich an alle, welche das jeweilige Modul bereits absolviert haben. Informationen zu den kommenden Anlässen finden Sie hier ...

Neue Website

Ich freue mich sehr, Ihnen hier meine neue Website zu präsentieren! Nach intensiver Vorbereitungszeit können Sie sich hier rund ums Thema SpiraliK informieren. Die Seite wird laufend ausgebaut, es lohnt sich also, ab und zu mal vorbei zu schauen. Ich wünsche viel Spass beim Stöbern und Entdecken! 😁

Aussichten und Einsichten

 

25 Jahre SpiraliK

Seit dem 3.3.22 ist die SpiraliK 25 Jahre jung! Nach mehrmonatiger Entwicklungszeit habe ich am 3.3.97 erstmals eigene, spezifisch auf SpiraliK ausgerichtete Techniken eingesetzt. Dies führte zu einer neuen Ergebnisqualität, sodass wir an diesem Datum jeweils den eigentlichen Geburtstag der SpiraliK feiern!

Regisseurin des Lebens

 

Das Schlechtere gründet

 

Wenn dein Geist nicht will

 

Es ist nie zu spät

 

Glück ist kein Ziel

 

Glücklich ist

 

Es geht nicht darum

 

Handwerker und Gärtner

«Wenn Menschen bei ihrem Streben, die soziale Ordnung zu verbessern, nicht mehr Schaden anrichten als Nutzen stiften wollen, so sollten sie lernen, hier wie in andern Feldern, in denen organisierte Komplexität vorherrscht, dass sie nicht das vollständige Wissen erwerben können, das notwendig ...

Vater, Sohn und Esel

Ein Vater zog mit seinem Sohn und einem Esel in der Mittagsglut durch die staubigen Gassen von Keshan. Der Vater sass auf dem Esel, den der Junge führte. «Der arme Junge», sagte da ein Vorübergehender, «seine kurzen Beinchen versuchen mit dem Tempo des Esels Schritt zu halten. Wie ...

Wer die Stille aushält

 

Leben nach der Geburt

Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter. «Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?» fragt der eine Zwilling. «Ja, auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das, was draussen kommen wird», antwortete der andere Zwilling. ...

Mal sehen – wer weiss?

Es war einmal ein alter Mann, der zur Zeit Lao Tses in einem kleinen chinesischen Dorf lebte. Der Mann lebte zusammen mit seinem einzigen Sohn in einer kleinen Hütte am Rande des Dorfes. Ihr einziger Besitz war ein wunderschöner Hengst, um den sie von allen im Dorf beneidet wurden. Es gab ...

Was auch geschieht

Was auch geschieht, es ist gut so. Was heute geschieht, ist heute gut so. Was morgen geschehen wird, wird morgen so gut sein. Weine nicht um das, was du verloren hast, denn nichts davon gehört dir. Du kamst nackt auf diese Welt, wenn du also etwas verlierst, wie kannst du sagen, dass es dir ...

Das Auge

Das Auge sagte eines Tages: «Ich sehe da hinter diesen Tälern im blauen Dunst einen Berg. Ist er nicht wunderschön?» Das Ohr lauschte und sagte nach einer Weile: «Wo ist der Berg, ich höre keinen!» Darauf sagte die Hand: «Ich suche vergeblich, ihn zu greifen. Ich finde keinen Berg!» Die Nase sagte: ...

Der Fluss

Einst suchte ein schöner Fluss seinen Weg durch die Hügel, Wälder und Wiesen. Er begann als fröhlicher Wasserstrahl, als Quelle, die tanzend und singend den Berg hinab lief. Damals war er sehr jung, und als er das Flachland erreichte, verlangsamte sich sein Lauf. Er dachte daran, zum Ozean zu ...

Besser ist es

Besser ist es, auf dem Weg zu lahmen, als mit grossen Schritten abseits des Weges voranzueilen. Denn auch wer auf dem Wege hinkt, nähert sich dem Ziel, selbst wenn er kaum vorwärts kommt, während der andere abseits des Weges sich umso weiter vom Ziel entfernt, je schneller er läuft. Thomas von ...

Ich suche nicht – ich finde

Ich suche nicht – ich finde. Suchen, das ist das Ausgehen von alten Beständen und das Finden-Wollen von bereits Bekanntem. Finden, das ist das völlig Neue. Alle Wege sind offen, und was gefunden wird, ist unbekannt. Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer. Die Ungewissheit solcher ...

Schmetterlinge lachen

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss, wie Wolken schmecken, der wird im Mondschein ungestört von Furcht, die Nacht entdecken. Der wird zur Pflanze, wenn er will, zum Tier, zum Narr, zum Weisen, und kann in einer Stunde durchs ganze Weltall reisen. Er weiss, dass er nichts weiss, wie ...

Über die Geduld

Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestörte Entwicklung lassen, die tief von Innen kommt, und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann; alles ist ausgetragen – dann Gebären … Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht, ...

Achte gut auf diesen Tag

Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben – das Leben allen Lebens. In seinem kurzen Ablauf liegt alle Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins, die Wonne des Wachsens, die Herrlichkeit der Kraft. Denn das Gestern ist nichts als ein Traum und das Morgen nur eine Vision. Das Heute ...

Unsere tiefste Angst

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind. Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit. Wir fragen uns: «Wer bin ich denn eigentlich, dass ich leuchtend, hinreissend, begnadet und phantastisch ...